Projektbeschreibung

Errichtet wird eine Reihenhausgruppe mit 7 Gebäuden, die sich entlang des natürlichen Gefälles staffeln. Die PKW Erschließung ist mit einem Parkplatz vor dem Haus auf Wunsch im Carport geplant. Gästeparkplätze befinden sich im Straßenbereich direkt neben der Anlage.
 
Die Gebäude selbst sind 2,5 geschossige Holzrahmenbauten mit großer Terrasse im 2 OG. Ein privater Bereich mit Blick vom Stadion bis zum Grünzug bietet eine individuelle Rückzugszone. Das Pultdach wird extensiv begrünt, was dem sommerlichen Wärmeschutz und dem Schallschutz sehr entgegenkommt.
Eine zweite, große Holzterrasse befindet sich im EG zum Garten hin. An diese privaten Terrassen schließt sich der Garten an.
 
Die Häuser erhalten große Fensterflächen und helle Räumlichkeiten. Im Inneren gibt es keine tragenden Wände, so dass es möglich ist, die Zimmer außerhalb des Treppenkerns individuell zu gestalten. Die innere Gestaltung der Einheiten kann völlig individuell erfolgen. Die äußere Gestaltung ist durch das vorgelegte und von der Stadt Kleve ausgewählte Wettbewerbskonzept vorgegeben.
 
Die Fassaden werden im EG mit mineralischen Strukturputzen verputzt. Die oberen Etagen sollen mit hochwertigen Holzverkleidungen (offenporige Holzlasur als UV-Schutz) verkleidet werden.
 
Jedes Haus erhält eine eigene Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Zum Bau wird heimisches Holz, sowie möglichst wenig Beton verwendet. Kellerdecken und auch Innenwände im KG sind aus Holz. Das DG kann zum Selbstausbau vorbereitet werden. Material dazu steht dann beim Bau schon auf Palette verpackt im DG.
 
Die natürlichen Materialien kombiniert mit Solaren Oberflächen bestimmen das Aussehen der Gebäude. Auf architektonische Gimmicks, wie Erker verzichten wir bewusst, um die Ästhetik nicht zu überladen. Der ablesbare energieffiziente Baustiel kombiniert mit ökologischen Baustoffen sowie die starke Eingrünung bestimmen das äußere.